Zweite Rezension: ausführlich und kritisch

31. Oktober 2007 um 10:46 | Veröffentlicht in Rezensionen | 1 Kommentar

Das Buch sei „an jeder Stelle verständlich und unkapriziös sowie ausgesprochen lesefreundlich aufgebaut“, schreibt Wolfgang Goede, Redakteur der Zeitschrift P.M. Er lobt, dass sich „Freiheit und Demokratie“ wie ein roter Faden durch das Buch ziehen, macht aber auch darauf aufmerksam, dass das Buch ungeklärte Fragen aufgreift und letztlich nicht beantworten kann: zum Beispiel zu Objektivität und Legitimierung des Journalismus als „Vierte Macht“ im Staat. „Viele offene Fragen, wenige schlüssige Antworten, auch nicht in diesem Buch.“ Eine lesenswerte Rezension, die zum Nachdenken anregt.

Advertisements

1 Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

  1. Der lesende, denkende und schreibende Mensch ist ja ein Augentier, deshalb folgendes Bild, um bei allen Fragen wieder für ein wenig Orientierung zu sorgen:

    Der Journalismus, besonders auch in Deutschland, ist wie ein Schweizer Käse. Nach außen hin funktioniert er ganz gut, das dürfen wir im internationalen Vergleich mit Fug und Recht behaupten und dürfen angesichts unserer Geschichte darauf sogar stolz sein!

    In seinem Inneren weist dieser „Journalismus-Käse“ viele Löcher auf, die mit neuen Theorien und Praxisbeispielen gefüllt werden müssen. Wir alle, Hochschullehrer, Studierende und Journalisten, werkeln also letztlich auf einer Baustelle – wie so oft im Leben und in der Wissenschaft.

    Die Widersprüche und Löcher im journalistischen Selbstverständnis laden diesen Beruf mit einer hohen Spannung auf, die große Kreativität freisetzt. Und das ist das Schöne daran.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: