Rezension von Thomas Mrazek im BJV report

22. Februar 2008 um 18:45 | Veröffentlicht in Rezensionen | Hinterlasse einen Kommentar

Als „missachtete Disziplin“ bezeichnet der Münchner „Netzjournalist“ Thomas Mrazek die Journalistik. Wahrscheinlich war er selbst ein wenig geplagt durch sein Studium der Kommunkationswissenschaft (1991-98) an der LMU ;-). Aber hauptsächlich meint er natürlich die Journalisten, welche jungen Menschen, die Journalisten werden wollen, immer noch raten, irgendwas zu studieren – bloß nicht Kommunikationswissenschaft oder Journalistik. In seiner Rezension des Lehrbuchs für das Verbandsblatt „BJV report“ des Bayerischen Journalisten-Verbands weist Mrazek zu Recht darauf hin, dass wir in der Branche noch viel Überzeugungsarbeit leisten müssen. Auch wenn ich das Lehrbuch natürlich nicht dazu geschrieben habe, um die alten Ignoranten umzustimmen, meint Mrazek immerhin: „Der Professor zeigt mit seinem Lehrwerk den vielerorts noch unterschätzten Wert dieser berufsorientierten wissenschaftlichen Disziplin für die Weiterentwicklung unseres Berufes.“ Und: „Wer theoretisch fundiert über den Journalismus nachdenken möchte, wird zumindest in einigen Kapiteln (Beispiel: „Aktuelle Debatten der Journalistik“) an diesem Wegweiser auch Gefallen und Anleitungen finden.“ Danke.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar »

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.
Entries und Kommentare feeds.

%d Bloggern gefällt das: